Bärbel Bas Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Duisburg I (115) • Innenstadt, Rheinhausen & Süd

baerbel bas
Frauenpower im Bundestag
Frauenpower im Bundestag
Zum Ende der Legislaturperiode haben sich noch einmal alle Frauen der SPD-Bundestagsfraktion zu einem "Wimmelbild mit ...
Was mir 2016 am Herzen lag
Was mir 2016 am Herzen lag
Mit dem Jahresbeginn 2017 ist auch mein neuer Flyer da: Hier in der Online-Version und als buntes Faltblatt in meinem ...
„Ruhrgebiet – Tradition neu denken“
„Ruhrgebiet – Tradition neu denken“
Wie werden wir in Zukunft arbeiten und leben? Wie sehen Wirtschaft und Industrie von morgen aus? Mit diesen Fragen ...
facebook
youtube kanal
twitter
rss

Magazin

Dienstag, 08. Mai 2012

„Mit dem Planspiel Zukunftsdialog junge Menschen für Politik begeistern“

planspiel zukunftsdialog 2012"Planspiel Zukunftsdialog" stand in den vergangenen drei Tagen auf dem Stundenplan von Sören Lieske aus Bissingheim. Der 17-Jährige hat auf Einladung der Duisburger SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas vom 6. bis 8. Mai in Berlin am Planspiel der SPD-Bundestagsfraktion teilgenommen.

"Mit dem Planspiel Zukunftsdialog möchte die SPD im Bundestag junge Menschen für Politik begeistern und eine neue Form des Dialogs zwischen Jugendlichen und Abgeordneten etablieren", sagt Bärbel Bas. Rund 140 Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende zwischen 15 und 20 Jahren schlüpften in die Rolle der Abgeordneten und simulierten die Arbeit einer Bundestagsfraktion. Bildung, Fachkräftemangel, gerechter Arbeitsmarkt oder Integration: Die jungen Menschen diskutierten ihre Ideen, entwickelten parlamentarische Initiativen und trafen den SPD-Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier. Bereits vor der Präsenzphase konnten sich die Jugendlichen auf der Online-Dialogplattform der Fraktion (zukunftsdialog.spdfraktion.de) über die Themen auszutauschen.

Ihre Ergebnisse haben die jungen Menschen am Ende des Planspiels dann auch den "echten" Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion vorgestellt. Ein wichtiger Punkt des Planspiels für Bärbel Bas: „Die Jugendlichen haben viele gute Ideen. Das sind wichtige Anregungen für uns". Sören Lieske fand das Planspiel „richtig klasse“, nur eine Kleinigkeit ärgerte ihn: "Ich wäre gerne Fraktionsvorsitzender geworden.“
Freitag, 27. April 2012

Demografischer Wandel als Chance

Die schwarz-gelbe Bundesregierung hat ihre lang angekündigte „Demografie-Strategie“ beschlossen. Für Johannes Pflug und mich ist klar: Was lange währt, ist nicht immer gut. Diese Strategie ist eine fleißige Bestandsaufnahme, aber kein Konzept. Sie offenbart viel Uneinigkeit, Ratlosigkeit und überholte gesellschaftliche Vorstellungen.

Weiterlesen ...

Freitag, 27. April 2012

„Praxisgebühr abschaffen – Hausärztinnen und Hausärzte stärken“

„Praxisgebühr abschaffen – Hausärztinnen und Hausärzte stärken“. Dieser Antrag der SPD-Bundestagsfraktion wird heute in 1. Lesung im Bundestag beraten. Johannes Pflug und ich erklären: „Die Praxisgebühr belastet besonders einkommensschwache und kranke Menschen. Sie bedeutet einen erheblichen bürokratischen Mehraufwand für Ärztinnen, Ärzte und Krankenkassen. Die SPD will einen Teil der Überschüsse des Gesundheitsfond und der Krankenkassen nutzen, um die Praxisgebühr abzuschaffen. Mittelfristig soll das Zuzahlungssystem durch die Bürgerversicherung mit einer gerechteren Belastung neu geordnet werden. Die Steuerung der Arztbesuche soll durch die Stärkung des Hausarztes im Gesundheitssystem erreicht werden.“

Weiterlesen ...

Donnerstag, 26. April 2012

Girls' Day 2012: Felicitas Kewitz aus Buchholz begleitet mich einen Tag in Berlin

girlsday2012 baskewitzsteinmeierFelicitas Kewitz aus Buchholz erlebt die Politik heute im Bundestag einmal aus nächster Nähe: Ich habe die 18-jährige Schülerin des Mannesmann-Gymnasiums zum bundesweiten Girls‘ Day eingeladen und Felicitas bekommt so einen Einblick in meinen Arbeitsalltag in Berlin.

Der Girls‘ Day leistet einen wichtigen Beitrag für mehr Chancengerechtigkeit und wir engagieren uns als SPD für mehr Frauen in Führungspositionen. Klar, dass ich mich am Girls‘ Day der SPD-Bundestagsfraktion beteilige und einer engagierten Schülerin aus meinem Wahlkreis meinen Arbeitsplatz zeige. Felicitas Kewitz hatte bereits im Februar ein zweiwöchiges Praktikum in meinem Wahlkreisbüro gemacht und konnte jetzt auch in den Berliner Politikbetrieb reinschnuppern: „Das ist eine tolle Chance für mich. Wir haben ein spannendes Programm und ich habe jetzt auch ein super Foto mit Bärbel Bas und Herrn Steinmeier.“

70 Schülerinnen sind heute zu Gast bei der SPD-Bundestagsfraktion, die sich zum achten Mal am Girls‘ Day beteiligt. Die jungen Frauen besichtigen das Reichstagsgebäude, verfolgen eine Plenarsitzung und lernen im Rahmen eines Planspiels den Weg der Gesetzgebung kennen. Felicitas Kewitz begleitet mich zudem bei verschiedenen Terminen wie zu einem Fachgespräch der AWO-Parlamentariergruppe der SPD-Bundestagsfraktion zum Thema Zuwanderung aus Südosteuropa.

Donnerstag, 26. April 2012

Das Pflegegesetz der Koalition ist eine Enttäuschung für die Pflegebedürftigen und die Pflegenden

Heute fand die 1. Lesung des Pflege-Gesetzes der schwarz-gelben Bundesregierung im Deutschen Bundestag statt. Dieses Pflegegesetz von FDP-Minister Bahr ist enttäuschend und wird den Anforderungen überhaupt nicht gerecht. Eine umfassende Pflegereform ist dringend notwendig, wir brauchen insbesondere eine lebensnahe Beschreibung von Pflegebedürftigkeit.

Weiterlesen ...

Mittwoch, 25. April 2012

SPD ruft zur Teilnahme an Demonstration gegen Rechtspopulismus auf

Die Duisburger SPD ruft zur Teilnahme an der Gegenveranstaltung des Duisburger Bündnisses für Toleranz und Zivilcourage zum geplanten Aufmarsch der rechtspopulistischen „Pro NRW“ vor der Merkez-Moschee am 30. April 2012, um 11 Uhr, auf. Unser SPD-Oberbürgermeisterkandidat Sören Link und ich haben heute erklärt: Die Duisburger Sozialdemokraten treten dem Rechtspopulismus entschlossen entgegen. Wir werden bei der Gegenveranstaltung vor der Merkez-Moschee Flagge zeigen und rufen alle Duisburgerinnen und Duisburger zur Teilnahme an dieser wichtigen Demonstration auf.

Weiterlesen ...

Montag, 23. April 2012

Bärbel Bas und Sarah Philipp für Kita-Plätze statt Betreuungsgeld

Heute startet die SPD eine bundesweite Kampagne gegen das Betreuungsgeld der schwarz-gelben Bundesregierung. Die SPD-Landtagskandidatin Sarah Philipp und ich sind uns einig: Das unverantwortliche Betreuungsgeld setzt die absolut falschen Anreize: Es hält Kinder von frühkindlicher Bildung und Frauen von ihren Chancen auf dem Arbeitsmarkt fern.

Weiterlesen ...

Donnerstag, 05. April 2012

Weltgesundheitstag: „Wir müssen aktives und gesundes Altern stärker fördern.“

Am 7. April ist Weltgesundheitstag 2012 unter dem Motto „Altern und Gesundheit: Gesundheit erfüllt die Jahre mit Leben“. Der Weltgesundheitstag betont in diesem Jahr das wichtige Thema des Demographischen Wandels und wir müssen aktives und gesundes Altern stärker fördern. Jeder Mensch verdient ein erfülltes Leben im Alter.

Weiterlesen ...

Dienstag, 03. April 2012

Porträt: Im roten Feuerwehrauto zum Erfolg

Der Deutsche Bundestag hat ein Porträt von mir auf seiner Homepage veröffentlicht. Wen es interessiert...Mit einem Klick hier geht es direkt zu bundestag.de
Montag, 02. April 2012

Deutscher Präventionspreis 2012 sucht Vorbilder zur Hygiene in Kindertagesstätten

Die Bewerbungsphase für den Deutschen Präventionspreis 2012 hat heute begonnen. In diesem Jahr wird bundesweit nach modellhaften Beispielen zur Förderung des Hygieneverhaltens in Kindertagesstätten gesucht. Bis zu 5000 Euro sind als Preis für vorbildliche Einrichtungen ausgelobt. Mitmachen können alle Einrichtungen, die Kinder zwischen 3 und 6 Jahren betreuen. Die Teilnahme und Information erfolgt über das Bewerbungsportal www.deutscher-praeventionspreis.de.

Weiterlesen ...