News & Aktuelles von Bärbel Bas

Dienstag, 26. Januar 2010

Bas für starke Gesundheitsversorgung in sozial schwachen Stadtteilen

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas will sich für eine starke Gesundheitsversorgung in sozial schwachen Stadtteilen einsetzen.

Weiterlesen ...

Dienstag, 19. Januar 2010

Bärbel Bas hält erste Rede im Deutschen Bundestag

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas hält am Donnerstag, den 21. Januar 2010, ihre erste Rede im Deutschen Bundestag und will auch die Gesundheitsversorgung in Duisburg ansprechen.  

Als Mitglied des Gesundheitsausschusses redet Bas gegen 17 Uhr in der Haushaltsdebatte zur Gesundheitspolitik. Zu viel verraten will die Abgeordnete über den Inhalt ihrer Rede noch nicht, aber zumindest so viel: „Ich werde deutlich sagen, dass wir als SPD für ein solidarisches Gesundheitsystem und eine gute Gesundheitsversorgung für alle Menschen kämpfen.“ Bas wird bei ihrer Premiere am Rednerpult des Deutschen  Bundestages auch die Gesundheitsversorgung in Duisburg ansprechen: „Ich vertrete in Berlin die Menschen in Duisburg. Wenn diese Menschen in manchen Stadtteilen keinen Kinderarzt mehr finden können, spreche ich das auch im Bundestag deutlich an.“ Vor ihrer ersten Rede im Deutschen Bundestag sei sie „natürlich ein bisschen nervös“, aber Bas ist sich sicher: „Neugier und Vorfreude überwiegen und ich weiß, was ich sagen will.“ 

Wer die Rede von Bärbel Bas live mit verfolgen möchte, findet hier den Link zum Web-TV des Deutschen Bundestages

Mittwoch, 13. Januar 2010

Schwarz-gelbe Steuersenkungspolitik schadet dem Kinderbetreuungsausbau in Duisburg

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Hans Pflug befürchten, dass die Steuersenkungspolitik der schwarz-gelben Bundesregierung den Ausbau der Kinderbetreuung in Duisburg gefährdet.

Weiterlesen ...

Montag, 11. Januar 2010

Bärbel Bas lud zum Neujahrsempfang

Samstag hat die neue Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas die Vorsitzenden der SPD-Ortsvereine und Mandatsträger ihres Wahlkreises zu einem Neujahrsempfang ins Café „Der kleine Prinz“ eingeladen. Bas diskutierte mit rund 25 Gästen über ihre Vorstellungen für die zukünftige Zusammenarbeit. Hier finden Sie Bilder vom Neujahresempfang 2010.

„Ich freue mich, dass so viele den Schneestürmen getrotzt haben. Ich möchte mich zusammen mit Euch engagierten SPD-Mitgliedern für eine gerechte sozialdemokratische Politik in meinem Wahlkreis einsetzen“, sagte Bas bei der Begrüßung.

Weiterlesen ...

Freitag, 08. Januar 2010

Duisburg spart bei der Gesundheitsberatung an der falschen Stelle

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas kritisiert die Sparpläne der Stadt Duisburg bei der Gesundheitsberatung. 

„Die jetzt bekannt gewordenen Einsparvorschläge bei der Gesundheitsberatung und Vorsorge setzen falsche Prioritäten“, sagt Bärbel Bas, die für die SPD im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages sitzt.  „Nicht nur, dass bestehende Strukturen, etwa in der Adipositas-Beratung oder der Suchthilfe gefährdet werden. Mittelfristig wird dies die Stadt und den Staat deutlich mehr Geld kosten, als jetzt gespart wird. Jeder Euro, der heute in Vorsorge investiert wird, spart morgen zehn Euro bei der Nachsorge.“

Weiterlesen ...

Donnerstag, 07. Januar 2010

xtranews v. 07.01.2010

In einem Gastkommentar auf xtranews vom 07.01.2010 spreche ich über die amerikanische Gesundheitsreform. Zu lesen hier.
Dienstag, 05. Januar 2010

100 Tage im Deutschen Bundestag


Bärbel Bas zieht positives Zwischenfazit

Hundert Tage sind seit der Bundestagswahl 2009 heute vergangen. Seitdem ist Bärbel Bas Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis Duisburg I und zieht ein positives Zwischenfazit: "Natürlich lief in den ersten Tagen nicht immer alles reibungslos, auch weil ich krankheitsbedingt ein paar Wochen aussetzen musste. Ich konnte mich aber in die neuen Abläufe einarbeiten, mein Team für die Abgeordneten-Büros in Duisburg und Berlin zusammenstellen und meine Arbeit im Gesundheitsausschuss aufnehmen.

Die neu gewählte Bundestagsabgeordnete blickt in der "BASis Info", ihrem monatlichen Newsletter an die SPD-Mitglieder, auch auf die ersten Tage der neue Bundesregierung zurück. Sie werde gegen den beabsichtigten neoliberalen "Systemwechsel" in der Gesundheitspolitik kämpfen, teilte Bas in ihrer "BASis Info" mit, und sich zusammen mit Hans Pflug für Duisburg stark machen.

Am Samstag gibt Bärbel Bas einen Neujahrsempfang. Dort wird sie den Duisburger Sozialdemokraten erläutern, wie ihre Pläne im Einzelnen aussehen.

Mit diesem Link kommen Sie direkt zur neuen BASis Info 1/2010 von Bärbel Bas:

http://www.baerbelbas.de/images/stories/BASisInfo/basisinfo0110.pdf
Sonntag, 20. Dezember 2009

Ein Weihnachtsmärchen!

Das kleine Mädchen mit den Schwefelhölzern

Es war fürchterlich kalt; es schneite und begann dunkler Abend zu werden, es war der letzte Abend in Jahre, Neujahrsabend! In dieser Kälte und in dieser Finsternis ging ein kleines Mädchen mit bloßem Kopfe und nackten Füßen auf der Straße. Sie hatte freilich Pantoffeln gehabt, als sie vom Hause wegging, aber was half das! Es waren sehr große Pantoffeln, ihre Mutter hatte sie zuletzt getragen, so groß waren sie, diese verlor die Kleine, als sie sich beeilte, über die Straße zu gelangen, indem zwei Wagen gewaltig schnell daher jagten. Der eine Pantoffel war nicht wieder zu finden und mit dem andern lief ein Knabe davon, der sagte, er könne ihn als Wiege benutzen, wenn er selbst einmal Kinder bekomme.
Da ging nun das armen Mädchen auf den bloßen, kleinen Füßen, die ganz rot und blau vor Kälte waren. In einer alten Schürze hielt sie eine Menge Schwefelhölzer und ein Bund trug sie in der Hand. Niemand hatte ihr während des ganzen Tages etwas abgekauft, Niemand hatte ihr auch nur einen Dreier geschenkt; hungrig und halberfroren schlich sie einher und sah sehr gedrückt aus, die arme Kleine! Die Schneeflocken fielen in ihr langes, gelbes Haar, welches sich schön über den Hals lockte, aber an Pracht dachte sie freilich nicht.

Weiterlesen ...

Mittwoch, 16. Dezember 2009

Zu Besuch bei HKM

Bärbel Bas zu Besuch bei HKM zu lesen auf derwesten.de
Mittwoch, 09. Dezember 2009

AWO-Wettbewerb "Ohne Moos nix los?!"

Jetzt bewerben: Bundesweiter Schüler- und Jugendwettbewerb

„Ohne Moos nix los?!“

Der bundesweite AWO-Wettbewerb „Ohne Moos nix los?!“ ist gestartet und die SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Hans Pflug rufen alle Duisburger Schüler- und Jugendliche zum Mitmachen auf. 

Der Wettbewerb findet in diesem Jahr zum ersten Mal statt und soll junge Menschen motivieren, sich kritisch und kreativ mit den Zusammenhängen von Konsum, Geld, Schulden und Armut auseinanderzusetzen. Bärbel Bas und Hans Pflug unterstützen dieses Projekt: „Immer mehr junge Menschen geraten in die Schulden- und Armutsfalle, weil das Taschengeld nicht reicht und sie mit den vielfältigen Konsumangeboten und komplizierten Finanzprodukten oft überfordert sind. Dieser Wettbewerb rückt die finanzielle Bildung von jungen Menschen in den Fokus.“

Die Anmeldung ist online unter www.awo-schuelerwettbewerb.org möglich, Bewerbungsschluss ist der 30. Juni 2010.


fb

tw

yt

rss

© 2017 MdB Bärbel Bas | Kontakt | Impressum

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok