News & Aktuelles von Bärbel Bas

Montag, 02. August 2010

Inforadio-Interview: Trauerfeier half Schockstarre überwinden

Im Interview mit dem rbb-Inforadio habe ich meine persönlichen Eindrücke von der Trauerfeier für die Opfer der Loveparade in Duisburg geschildert. Hier können Sie das Interview nachhören.
Mittwoch, 21. Juli 2010

Bärbel Bas verabschiedet ihre erste PPP-Stipendiatin in die USA

ppp2010

(v.l.n.r.): Vivian Susanne Sper, Bärbel Bas, Luisa Voßbeck

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas hat heute im Seehaus an der Wedau ihre allererste Stipendiatin für das Parlamentarische Patenschaftsprogramm (PPP) in die USA verabschiedet: Die 15-jährige Luisa Voßbeck wird ab dem 26. August das St. Hildegardis-Gymnasium für ein Jahr hinter sich lassen und bei einer Gastfamilie in den USA leben. Bärbel Bas und Luisa trafen sich heute zum Erfahrungs- und Erwartungsaustausch mit ihrer Vorgängerin Vivian Sper, die am 23. Juni zurückkehrt war.

Weiterlesen ...

Donnerstag, 15. Juli 2010

Ralf Jäger wird ein hervorragender Innenminister

Ich gratuliere Ralf Jäger sehr herzlich zu seinem neuen Amt als Innenminister von Nordrhein-Westfalen. Mit seiner innenpolitischen Erfahrung, seinem Fachwissen und seiner Entscheidungsfreudigkeit wird Ralf Jäger ein hervorragender Innenminister.

Diese Entscheidung ist aber auch sehr wichtig für unsere Stadt Duisburg. Endlich stellt Duisburg wieder einen Minister und das Innenministerium wird in den nächsten Jahren besonders wichtig für Duisburg sein. Die rot-grüne Koalition in NRW will finanzschwachen Kommunen kräftig unter die Arme greifen und das wird auch Duisburg zu Gute kommen.
Mittwoch, 07. Juli 2010

Offenbarungseid der schwarz-gelben Gesundheitspolitik

„Die Bundesregierung schlägt mit ihrer so genannten Gesundheitsreform einen Sargnagel in die Gesetzliche Krankenversicherung. Das Ergebnis von neun Monaten Koalitionsstreit ist ein Offenbarungseid der schwarz-gelben Gesundheitspolitik. Bundesgesundheitsminister Dr. med. Philipp Rösler knickt vor der Lobby ein - Nullrunden oder Einsparungen wird es mit der Klientelpartei FDP nicht geben. Die Zeche zahlt allein der Versicherte. Damit beerdigt die Bundesregierung ihre Pläne zur grundsätzlichen Reform des Gesundheitswesens. Der Gesundheitsminister hat die Latte selbst sehr hoch gelegt - um so tiefer ist nun sein Sturz. Die einzig logische Konsequenz ist jetzt die Auflösung der bedeutungslosen Regierungskommission und der Rücktritt des Gesundheitsministers.

Weiterlesen ...

Dienstag, 08. Juni 2010

Pressestatement von Bärbel Bas: „Kürzungen bei den Menschen, die sich nicht wehren können.“

„Union und FDP kürzen bei den Menschen, die sich nicht wehren können: die Elterngeldkürzung schmälert die Chancen vieler Kinder, den Arbeitslosen werden Eingliederungshilfe, Heizkostenzuschuss und Rentenbeiträge gestrichen. Das führt zu mehr Armut und Duisburg mit einer Arbeitslosenquote von über 13 Prozent wird besonders stark unter den Folgen leiden. Sozial schwache Städte wie Duisburg werden mehr Geld für die Grundsicherung ausgeben müssen und bei nur rund 160.000 sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplätzen werden besonders Langzeitarbeitslose noch schwerer einen neuen Job finden.

Weiterlesen ...

Freitag, 28. Mai 2010

Bärbel Bas und Hans Pflug rufen zum Mitmachen beim 28. Parlamentarischen Patenschaftsprogramm (PPP) 2011/2012 auf

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordneten Bärbel Bas und Hans Pflug rufen zum Mitmachen beim Parlamentarischen Patenschaftsprogramm 2011/2012 auf.  Schüler und junge Berufstätige können sich ab sofort beim Deutschen Bundestag für ein Austauschjahr in den USA bewerben, gleichzeitig werden Gasteltern für junge Amerikaner in Duisburg gesucht. Bärbel Bas und Hans Pflug übernehmen in ihren beiden Wahlkreisen für die jungen Deutschen Botschafter in den USA die Patenschaft.

Weiterlesen ...

Mittwoch, 28. April 2010

SPD-Abgeordnete unterstützen Grundschule am Tollberg bei Schulobstprogramm

Der SPD-Europaabgeordnete Jens Geier und die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas unterstützten am vergangenen Montag tatkräftig das Schulobstprogramm der Wanheimer Gemeinschaftsgrundschule Am Tollberg: Die Abgeordneten bereiteten mit den Kindern der ersten Klasse das Obst fürs Frühstück vor, sprachen mit der Schulleitung über die Umsetzung des Programms und überreichten eine Spende über 300 Euro zur Anschaffung von Besteck und Brettchen.

Weiterlesen ...

Donnerstag, 22. April 2010

Junge Duisburgerinnen begleiten Bärbel Bas bei ihrer Arbeit in Berlin

girlsday2010kleingirlsklein

Drei junge Duisburgerinnen begleiten heute die SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas bei ihrer Arbeit in Berlin. Zwei Informations-Programme der SPD-Bundestagsfraktion machen es möglich: Die 16-jährige Valerie Dahmen besucht im Rahmen des 10. Girls‘ Day Berlin, die 17-jährige Gesa Jahnke und die 16-jährige Mona Rosenberg nehmen als Schülerzeitungsredakteurinnen der „Steinbart Blätter“ an den 9. Jugendpressetagen teil.

Weiterlesen ...

Dienstag, 20. April 2010

Veranstaltung: „Duisburger Impulse: Nein zur Kopfpauschale – Ja zu einer guten Gesundheitsversorgung für alle!“

"Die SPD will eine solidarische Bürgerversicherung und eine gute Gesundheitsversorgung für alle“, sagt die SPD- Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas und macht ihre nächste „Duisburger Impulse“-Veranstaltung am Freitag, den 30. April um 18.30 Uhr im Seniorenzentrum im Schlenk zum Thema „Nein zur Kopfpauschale – Ja zu einer guten Gesundheitsversorgung für alle!“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen

Weiterlesen ...

Montag, 22. März 2010

Bärbel Bas empfing Besuchergruppe aus Duisburg

bpa0310neu

Die Duisburger SPD-Bundestagsabgeordnete Bärbel Bas empfing vom 17. bis 20. März 50 politisch- interessierte Bürgerinnen und Bürger aus ihrem Wahlkreis in Berlin.

„Ich habe mich sehr gefreut, dass ich vielen Duisburgerinnen und Duisburgern das politische Berlin näher bringen konnte und gleichzeitig wichtige Anregungen für meine Arbeit im Deutschen Bundestag bekommen habe. “

Weiterlesen ...

fb

tw

yt

rss

© 2017 MdB Bärbel Bas | Kontakt | Impressum

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.