Olaf Scholz bei HKM

Stahl hat Zukunft. Gestern hat sich unser Kanzlerkandidat Olaf Scholz bei HKM in Duisburg angesehen, wie diese Zukunft aussehen kann. Neben dem Hochofen stand das bei HKM entstehende Wasserstoff-Zentrum im Mittelpunkt unseres Besuchs.

Olaf Scholz zeigte sich beeindruckt davon, was die Arbeiterinnen und Arbeiter hier am Hochofen leisten. Er machte deutlich: "Klimaschutz und gute tarifgebundene Arbeitsplätze: Dafür ist die Stahlindustrie in Deutschland zentral. Denn sie ist Schlüsselindustrie für andere Industriezweige, also für viele Betriebe unentbehrlich. Deshalb muss die Entwicklung unserer Schwerindustrie hin zur Klimaneutralität mit guten Arbeitsplätzen zu einem zentralen Zukunftsprojekt der kommenden Jahre werden. Ich möchte, dass uns das gelingt. Eine starke Industrie, sichere Arbeitsplätze und langfristige Perspektiven auch für Auszubildende und junge Beschäftigte sind Kern der Transformation, die vor uns liegt. Darauf könnt ihr euch verlassen!"