Bund fördert Duisburger Sprach-Kitas

Sprache ist der Schlüssel zur Welt: Durch sie erschließen wir uns unser Umfeld, treten mit Menschen in Kontakt und eignen uns Wissen an. Sprachliche Kompetenzen haben einen erheblichen Einfluss auf den weiteren Bildungsweg und den Einstieg ins Erwerbsleben.

Mit dem Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend Kitas in ganz Deutschland. Die Kita-Teams werden durch zusätzliche Fachkräfte mit Expertise im Bereich sprachliche Bildung verstärkt. Das Programm bietet eine zusätzliche Fachberatung, die kontinuierlich und prozessbegleitend die Qualitätsentwicklung in den Sprach-Kitas unterstützt.

Damit die Folgen der Pandemie schnell überwunden werden können, werden im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“ bundesweit nun 1.000 weitere zusätzliche Fachkräfte in Sprach-Kitas gefördert werden können. Das Ministerium stellt hierfür in den Jahren 2021 und 2022 weitere 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Gestern Nachmittag habe ich die Mitteilung erhalten, dass ab dem 1. Oktober auch zwei weitere Kitas in Hochfeld durch dieses Programm gefördert werden. In ganz Duisburg sind es bereits über 30 Kitas. Es freut mich sehr, dass so insgesamt über 62.500 Euro an zusätzlichen Bundesmitteln in die Sprachförderung der Kinder in meinem Wahlkreis fließen werden.

Wir wollen gute Bildung für alle Kinder. Mit diesem Programm leisten wir einen Beitrag dazu. Wir helfen, die Grundlage dafür zu schaffen, dass Bildung gelingt.