Gute Lehre an guten Hochschulen

Mit dem Zukunftsvertrag „Studium und Lehre stärken“ verbessern Bund und Länder bereits jetzt die Lehr- und Studienbedingungen an den Hochschulen und sorgen für ein bedarfsgerechtes Angebot an Studienplätzen – und zwar dauerhaft. 40 Milliarden Euro fließen bis 2030 zusätzlich zur bestehenden Grundfinanzierung in die Hochschulen. Wir werden die Universitäten und Fachhochschulen auch in Zukunft dabei unterstützen, die Digitalisierung voranzutreiben und die Lehre zu verbessern. Gute Lehre und gute Wissenschaft brauchen auch gute Arbeitsbedingungen. Wir werden uns für verlässliche Karrierewege und weniger Befristungen in der Wissenschaft einsetzen. Wir wollen, dass Promovierende für ihre tatsächliche Arbeitszeit bezahlt werden, unabhängig vom Fach. Wir werden für eine deutlich bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf sorgen und neue, dauerhafte Beschäftigungsmöglichkeiten unterhalb der Professur schaffen.