Tischtennisturnier des PingPongParkinson e.V. im Bundestag

Tischtennisturnier des PingPongParkinson e.V. im Bundestag

Heute stand ein außergewöhnlicher Termin im Bundestag für mich auf dem Programm: Ein Tischtennisturnier, das von meinem Abgeordnetenkollegen Albert Stegemann und dem PingPongParkinson e.V. organisiert worden ist. Es soll auf die Belange der etwa 400.000 Parkinson-Patientinnen und -Patienten in Deutschland aufmerksam machen und das Bewusstsein für diese Erkrankung in der Öffentlichkeit  erhöhen. Dieses Ziel unterstütze ich gerne. Ich danke Albert Stegemann und dem PingPongParkinson e.V. für die Einladung. Und natürlich auch Bundestrainer Jörg Roßkopf, der die Schirmherrschaft für das Turnier übernommen hat. Es hat mir große Freude gemacht, dabei zu sein.

Die Krankheit Parkinson beginnt schleichend und erfasst allmählich den ganzen Körper. Die Symptome können dabei sehr unterschiedlich sein. Erste Anzeichen für eine Erkrankung können beispielsweise eine Verschlechterung des Geruchssinns, Schlafstörungen, depressive Verstimmungen oder diffuse Muskel- und Gelenkschmerzen sein. Gerade wegen der Vielzahl möglicher Symptome, die eine eindeutige Diagnose zunächst erschweren, ist es sehr wichtig, das Bewusstsein für die Erkrankung und ihre möglichen Anzeichen zu stärken, um so die Betroffenen von Anfang an bestmöglich zu unterstützen. Der PingPongParkinson e.V  leistet dazu einen wichtigen Beitrag. Er bietet über den Sport, den Betroffenen und den Angehörigen Informationen und den gegenseitigen Austausch an. Weitere Informationen finden Sie auch unter https://www.pingpongparkinson.de/.

 

Kontakt


Bärbel Bas, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Informationen


Soziale Medien


Webdesign: villaester.de