Belas News

Mein Name ist Bela Rose. Ich bin 15 Jahre alt und habe mich vor einem Jahr dazu entschieden, ein Auslandsjahr in Amerika zu machen. Ich habe mich damals beim Parlamentarischen Patenschafts-Programm, kurz PPP, beworben. Dieses finanziert jedes Jahr Hunderten von Schülern oder jungen Berufstätigen ein Jahr in den USA. Mir wurde das Angebot unterbreitet, meine Eindrücke und Erlebnisse in diesem Blog zu teilen.

Mein „Abenteuer“ begann am 25.08.2022 am Flughafen in Frankfurt. Bis zu meinem ersten Stopp in Chicago O’Hare bin ich 8 Stunden und 47 Minuten geflogen. O’Hare, der Flughafen von Chicago, ist wirklich gigantisch! Ich musste sechseinhalb Stunden auf meinen zweiten Flug warten, was auch ganz gut war, um den riesigen Flughafen zu erkunden. Der nächste Stopp war dann auch Buffalo, die Stadt, in welcher ich nun die nächsten zehn Monate leben darf. Am Flughafen wurde ich von meiner Gastfamilie, welche aus meinen Gasteltern und meinen drei Gastbrüdern besteht, abgeholt. Für mich, der sein ganzes Leben eine kleine Schwester gehabt hat, ist das erstmal eine Umstellung. Ich wurde hier sehr herzlich empfangen und habe dann auch Tag für Tag weitere Familienmitglieder kennengelernt.

In meiner zweiten Woche sind wir in die so genannte „Cabin“ gefahren. Das ist so eine Art Ferienhaus. Ich war beeindruckt, weil das Haus superschön aussah und ich dann im Anschluss erfahren habe, dass mein Gastvater es selber gebaut hat. Dort haben wir dann die nächsten Tage mit meinen Großeltern verbracht. Es gab sehr viel amerikanisches Essen, wie zum Beispiel Schweinerippen.

Meine Familie geht jeden Sonntag in die Kirche. Das war am Anfang auch erstmal eine Umstellung. In Deutschland konnte ich am Sonntag immer lange schlafen, doch hier muss ich um 8 Uhr aufstehen! Die Gottesdienste sind hier aber ganz anders gestaltet. Mit einer eigenen Band und ein paar Tanzeinlagen macht es richtig Spaß. Seit dieser Woche hat auch die „Sunday School“ wieder geöffnet. Dort treffen sich jüngere Mitglieder der Kirche, welche nicht so interessiert am Gottesdienst sind, und reden über die Bibel.

Dann begann für mich am 6.9.2022 die Schule. Sie beginnt jeden Tag um 7 Uhr und endet um 13:45 Uhr. Ich habe jeden Tag neun Schulstunden, sogenannte „Periods“. Diese Periods dauern aber nur 40 Minuten. Außerdem gibt es keine großen Pausen zwischen den Periods, man hat hier nur vier Minuten, um seine Klasse zu wechseln, was nicht immer ganz einfach ist, denn ich bin auf einer ziemlich großen Schule. Ich mag das Schulsystem hier aber dennoch sehr, denn man hat jeden Tag denselben Ablauf. So bleibt man gedanklich immer im Unterrichtsstoff drin.

Nach der Schule habe ich jeden Tag Volleyball-Training oder ein Spiel. Volleyball macht echt super viel Spaß. Ich habe es vorher noch nie in meinem Leben gespielt, aber es ist echt ein cooler Sport. Das Team hat mich direkt aufgenommen und mit ein paar Spielern bin ich auch schon gut befreundet.

Bis bald!

Bela

  

25. Oktober 2022

Belas News

Mein Name ist Bela Rose. Ich bin 15 Jahre alt und habe mich vor einem Jahr dazu entschieden, ein Auslandsjahr in Amerika zu machen. Ich habe mich damals beim Parlamentarischen Patenschafts-Programm...

Kontakt


Bärbel Bas, MdB
Platz der Republik 1
11011 Berlin

Informationen


Soziale Medien


Webdesign: villaester.de